Reihe starker Erdbeben erschüttert die Phillipinen in der Nacht

Veröffentlicht von
Share Button

Philippinen – Heute Nacht (MESZ) wurde die Insel Mindanao von einer Reihe von Erdbeben erschüttert.

Das Hauptbeben ereignete sich um 00:53 und und hatte eine Stärke von 6,5. Um 1:45 in der Nacht folgte dann ein etwas leichteres 4,9 Erdbeben. Eine Serie von Nachbeben hält weiterhin an. Der Erdbebenherd dieser Beben lag bei etwa 35 Kilometer. Eine Tsunamiwarnung wurde nicht ausgegeben.

In Davao, rund 120 Kilometer nördlich des Epizentrums haben viele Menschen aus Angst Gebäude verlassen.

 

Update 25.09.

Heute ist es zu einem weiteren Nachbeben auf den Philipinen gekommen.

7:31 Uhr, Stärke 4.3 in einer Tiefe von 74 km.

 

Update 24.09.

Es gab bislang 4 Nachbeben:

1. 24.09.(5:16), Stärke 4.2 in einer Tiefe von 85 km

2. 24.09. (8:21), Stärke 4.6 in einer Tiefe von 84 km

3. 24.09. (8:55), Stärke 4,7 in einer Tiefe von 85 km

4. 24.09. (10:49), Stärke 4,8 in einer Tiefe von 70 km

 

 

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 1:45 Uhr

Magnitude: 6,5

Tiefe: 35 Kilometer

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: wahrscheinlich

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Anzeige

 

 

Ähnliche Beiträge
Astronomen der McMaster University und des Max-Planck-Instituts für Astronomie haben ein stimmiges Szenario für die
ETH-Forschende zeigen auf, dass Magmakammern unter Supervulkanen eher vollgesogenen Schwämmen gleichen als Reservoirs von flüssigem
Das Element Kohlenstoff und seine Verbindungen bilden die Grundlage für irdisches Leben. Kurzzeitige Aufheizprozesse im
Seismologen, die untersuchen wie sich neue kontinentale Kruste bildet, haben seismische Daten, die von einem
Der Ostküste der Vereinigten Staaten drohen in Zukunft immer häufiger Überschwemmungen. Das zeigt eine aktuelle
The following two tabs change content below.
Jens ist 22, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.