Kleine Raubsaurierspuren führen zu einer großen Entdeckung

Share Button

Dinosauriernspuren in der Größe von Spatzen wurden in Südkorea von einem internationalen Team von Paläontologen entdeckt. Der Wissenschaftler der University of Queensland – Dr. Anthony Romilio – war Teil des Teams, das die Spuren beschrieb. Ursprünglich wurden sie von Professor Kyung Soo Kim von der Chinju National University of Education in Südkorea gefunden.

“Diese 110 Millionen Jahre alten Fußabdrücke und Fußspuren wurden von fleischfressenden Dinosauriern gemacht, die allgemein als Raubsaurier bekannt sind”, sagte Dr. Romilio.

„Diese neuen Spuren sind nur einen Zentimeter lang. Das bedeutet, dass man den Dinosaurier, von dem sie gemacht wurden,  leicht in der Hand hätte halten können.

“Sie sind die kleinsten Dinosaurierspuren der Welt.”

Um die Größe des Dinosauriers zu schätzen, der die Spuren erstellt hat, hat das Team die Länge des Fußabdrucks gemessen und den Wert mit 4,5 multipliziert, um eine ungefähre Hüfthöhe zu erhalten.

„Die geringen Größen dieser neuen Spuren sind außergewöhnlich. Die Spuren wurden von winzigen Dinosauriern gemacht, die ungefähr so ​​groß wie Spatzen waren“, sagte Dr. Romilio.https://youtu.be/EqPpCsD3yPQ

“Raptoren berührten nur mit zwei ihrer Zehen den Boden, während der dritte Zeh wie eine Katzenklaue zurückgezogen wurde.”

Das Forschungsteam ist sich nicht sicher, ob die Spuren von einer kleinen erwachsenen Art oder von juvenilen Dinosauriern gemacht wurden.

“Sehr kleine Dinosaurierarten wie der chinesische Microraptor waren krähengroß, aber diese hatten zu große Füße, um den südkoreanischen Fußabdrücken zu entsprechen”, sagte Dr. Romilio.

“Wenn die Spuren von Dinosaurierjungen gemacht wurden, sind wir uns nicht sicher, welche Dinosaurierart sie gemacht haben. Dinosaurier wie Velociraptor und Utahraptor hatten größere Füße als die, die in diesen neuen Spuren entdeckt wurden.”

Professor Kim sagte, die Ablagerungen des Kreidesees an der Entdeckungsstätte hätten perfekte Bedingungen geschaffen, die die Bewahrung winziger Fußabdrücke erlaubten, die selten anderswo gefunden wurden.

“Neben winzigen Dinosaurierspuren haben wir auch Fußabdrücke von Vögeln, Flugsauriern, Eidechsen, Schildkröten, Säugetieren und sogar Fröschen gefunden”, sagte er.

“Wir haben diese kleinen Spuren Dromaeosauriformipes rarus genannt, was seltene Fußabdrücke bedeutet, die von einem Mitglied der Raptorfamilie, die als Dromaeosaurier bekannt sind, gemacht wurden”, sagte Professor Kim.


Veröffentlichung: Kyung Soo Kim et al. Smallest known raptor tracks suggest microraptorine activity in lakeshore setting, Scientific Reports (2018). DOI: 10.1038/s41598-018-35289-4

Quelle: off. Pm der University of Queensland

Titelbildunterschrift: Dinosaurierrekonstruktionen von Dr. Anthony Romilio.


Ähnliche Beiträge
Die ältesten Dinosaurier-Eier hat nun ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Robert Reisz von
Eine gut erhaltene Dinosaurierspur, die von drei verschiedenen Arten von Dinosauriern durchzogen ist, wurde in
Eine neue Oviraptorosaurierart - Gobiraptor minutus - aus der Spätkreide wurde in der Mongolei entdeckt,
Senckenberg-Wissenschaftler Ingmar Werneburg hat mit einem internationalen Team erstmalig die Schädelkonstruktion des Tyrannosaurus rex untersucht.
Ein internationales Team von Paläontologen, zu dem auch Forscher der University of Bristol gehören, hat
The following two tabs change content below.

Pia Gaupels

Gründerin bei GeoHorizon
Pia Gaupels, *86, Bibliotheksinformationsstudium an der TH Köln von 2007-2010. Studiert seit 2014 an der Universität Münster Geowissenschaften. Der Schwerpunkt liegt auf Planetare Geologie und Geoinformationswissenschaften. 2015 gründete Sie die Seite Geohorizon. Sie ausgeprägte Fähigkeiten in der Bild- und Videobearbeitung und arbeitet seit 2018 wieder als Bibliothekarin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.