Plesiosaurier – Riesen und Langhälse des Erdmittelalters

Veröffentlicht von
Wann:
8. Juni 2018 um 20:00 – 21:30 Europe/Berlin Zeitzone
2018-06-08T20:00:00+02:00
2018-06-08T21:30:00+02:00
Wo:
Dammhaus des Museums Bünde, Veranstaltungsraum
Fünfhausenstraße 8-12 (Eingang im Museumshof)
32257 Bünde
Preis:
6,00 €
Plesiosaurier - Riesen und Langhälse des Erdmittelalters @ Dammhaus des Museums Bünde, Veranstaltungsraum
Share Button

Plesiosaurier gehören zu jenen urzeitlichen Tieren, zu denen es kein modernes Äquivalent gibt. Sie waren bizarre Meeresreptilien, die zumeist an der Spitze der Nahrungskette standen. Ohne Nachkommen zu hinterlassen verschwanden sie zusammen mit den großen Dinosauriern nach der Kreide-Tertiär Grenze. Manche Arten waren wahre Kolosse von 15 Metern Länge und wiederum andere hatten einen ungewöhnlich langen Hals, der aus bis zu 75 Wirbeln bestand.
Der Referent ist Gastwissenschaftler am Naturkundemuseum Bielefeld und erforscht diese Tiergruppe seit über 17 Jahren. In dem Vortrag gibt er einen Einblick in die Vielfalt und Lebensweise der Plesiosaurier, einer Gruppe die nach wie vor für Überraschungen gut ist.

In Zusammenarbeit mit dem Paläontologischen Arbeitskreis Bünde

The following two tabs change content below.

Pia Gaupels

Pia Gaupels, 30, Bibliotheksinformationsstudium an der TH Köln von 2007-2010. Studiert seit 2014 an der Universität Münster Geowissenschaften. Der Schwerpunkt liegt auf Planetare Geologie und Geoinformationswissenschaften. Sie hat die Facebook-Seite GeoHorizon gegründet. Zudem hat sie ausgeprägte Fähigkeiten in der Bild- und Videobearbeitung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.