Neue Erklärung für Erdbeben am Mississippi

Sie gehören zu den stärksten Erdbeben in der Historie von Nordamerika. Die Erdbebensequenz von New Madrid in den Jahren 1811 und 1812 traf mehrere Staaten am Unterlauf des Mississippi. Aufgrund ihrer Lage in Mitten der Nordamerikanischen Platte ist ihr Ursprung bis heute nicht restlos geklärt. Eine neue Studie des United States Geological Survey (USGS) liefert einen neuen Ansatz, der auch bei der Prognose zukünftiger Erdbeben helfen kann.

Weiterlesen »

Neustart für Geothermie-Kraftwerk Landau

Nach nur sieben Jahren Betrieb wurde das Geothermie-Kraftwerk im Rheinlandpfälzischen Landau im Jahr 2014 vorübergehend still gelegt. Erdbeben, Bodenhebungen und Risse, die in direktem Zusammenhang mit dem Kraftwerk standen, sorgten in Landau und Umgebung für Unbehagen. Nun steht eine Wiederinbetriebnahme des umstrittenen Projektes bevor.

Weiterlesen »

Geothermie: Wassersuche in Schwerin

In Lankow, einem westlichen Vorort von Schwerin, laufen die Vorbereitung zur Errichtung eines Geothermie-Kraftwerkes. Der Standort ist gefunden. Die Energieversorgung Schwerin GmbH & Co. Erzeugung KG (EVSE) plant dort eine 1.200 Meter tiefe Bohrung zur Geothermie-Gewinnung. Am Mittwoch beginnen die Seismik-Untersuchungen – und stoßen auf Kritik.

Weiterlesen »