Geowissenschaftlicher Nachweis von subglazialen Seen

Unter dem Eispanzer der Antarktis gab es auch während der letzten Eiszeit – als der Eisschild sehr viel dicker war als heute – subglaziale Seen. Einem internationalen Forscherteam ist jetzt der Nachweis gelungen, dass deren Überreste als mehrere Meter dicke See-Sedimente unter einer marinen Sedimentschicht am Meeresboden lagern. Das ist das Ergebnis einer Studie des Alfred-Wegener-Instituts, die heute in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wird.

Weiterlesen »

Das Klima und die Farbe des Bodens

Welcher Boden in einer betrachteten Lokalität vorliegt hängt von äußerst vielen miteinander in Wechselwirkung tretenden sog. „bodenbildenden Faktoren“ ab. Als einer dieser Faktoren ist das Klima zu betrachten, welches auf das System Boden über die Variablen Niederschlag, Verdunstung und Verwitterung der im Boden vorhandenen Minerale einwirkt. Weiter wird die Wachstumsrate der Biota vom Klima bestimmt, wodurch wiederum die Geschwindigkeit der Bodenentwicklung beeinflusst wird.
Dass all diese Prozesse zusammengenommen letztlich die Farbe des Bodens bestimmen, soll kurz an einigen Beispielen gezeigt werden.

Weiterlesen »