Neue Evakuierungspläne für Neapel

Ein Szenario, das der Alptraum von Behörden und Vulkanologen in vielen Regionen der Welt ist: Ein Vulkanausbruch bedroht eine Millionenstadt. Wie können alle Anwohner rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden?
Die italienische Stadt Neapel liegt eingekesselt zwischen den Vulkanen Vesuv und Campi Flegrei. Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, hat der Zivilschutz neue Evakuierungspläne entwickelt, um alle Menschen binnen weniger Tage aus der Gefahrenzone zu bringen. Dabei wurde die Gefahrenzone erweitert.

Weiterlesen »

Video: Ausbruch eines Unterwasservulkans

Wie sieht es eigentlich aus, wenn glühende Hitze auf kühlendes Wasser trifft? Was passiert, wenn ein Vulkan am Meeresboden Lava spuckt?
Wissenschaftlern der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) gelang es erst 2009 auf Video festzuhalten, wie geschmolzene Lava aus submarinen Vulkanen quillt, Blasen wirft und an dessen Hängen hinabfließt.

Weiterlesen »

Warum alte Vulkane mehrere Schlote brauchen

Vulkane stellen eines der beeindruckendsten geologischen Phänomene dar. Ihre Ausbrüche sind in vielen Fällen schön anzusehen, können aber auch Tod und Zerstörung verursachen. Deswegen ist es für die Bewohner vulkanischer Gebiete wichtig, bevorstehende Eruptionen frühzeitig zu erkennen. Doch nicht nur der genaue Zeitpunkt der Eruption gibt Rätsel auf. Vor allem beim Ätna in Italien wissen Forscher nicht mal, wo die nächste Eruption genau stattfindet.

Weiterlesen »

1600 Meter unter dem Meer

Unterwasservulkane spucken eine 300 Grad Celsius heiße Flüssigkeit aus, es wimmelt vor Leben und vor wertvollen Erzen ¬mit Kupfer, Gold oder Zink: Für Andrea Koschinsky ist der Kermadec-Bogen, eine Unterwassergebirgskette nördlich von Neuseeland, eine der spannendsten Regionen der Erde. Ende des Jahres bricht die Professorin für Geochemie an der Jacobs University erneut in den Pazifik auf, als Leiterin eines interdisziplinären Forschungsvorhabens.

Weiterlesen »